Wie alles begann…

 

ES FING GANZ KLASSISCH AN …MIT ROTWEIN.

 


 ... und danach viel, viel Kaffee.

 

Frühling 2015

 

Erste Gespräche mit Freunden zur Idee, unsere Kissen einer breiteren Gruppe von Menschen zugänglich zu machen.

 

Lange Abende, die oft in den neuen Tag hineinglitten. Viel Hoffnung und ein ganz, ganz leichtes flatteriges Gefühl im Magen.

 

Unsere Kinder waren natürlich sofort Feuer & Flamme!

 

Die ersten Kissen entstanden rein aus der Freude heraus, Farbkleckse für die eigenen 4 Wände zu entwerfen und dann kam eine Taufe und ein Kissen für jene Taufe und dann... dann wurde es auf einmal auch richtig ernst.

 

 

Herbst 2015

 

Wir luden sie alle ein und stellten Ihnen die erste Kissenkollektion vor.

 

Unsere Freunde, deren Kinder, Omas & Opas, die ganze Meute. Die Omas äußerten sich naturgemäß etwas bedeckt „Kinder, Kinder, wird das gut gehen?“

 

Während der "Kissenschlacht" hatte mein Mann einen ständigen Platz in der Küche an der Kaffeemaschine eingenommen und hörte nur das Gekreische von nebenan bei der Vorstellung der ersten, unserer Kissen.

 

Später kam er zu mir und sagte: „den zuerst ausgedachten Namen für das Unternehmen können wir glatt vergessen. Es muss definitiv irgendetwas mit dem Wort - kreischen - sein".

 

Ich erwiderte ganz spontan, Tablett in den Händen: „ Ja, wie wär's mit Pimp-My-Kreisch“ und war auch schon wieder mit der nächsten Espresso-Ladung für die Gäste verschwunden. 

Nach etlichen schlaflosen Nächsten, trafen wir dann im...

 

 

Juli 2016

 

gemeinsam unterm' Maulbeerbaum, am Tisch einer alten Bierzeltgarnitur bei Barbara und Siggi die Entscheidung und im...



 

 

Januar 2017

 

... konnte es dann endlich losgehen.

 

 

Liebe Grüße,

Ricarda

... im Languedoc-Rousillion